Referenzdatenmodelle von SARI

Mit dem Begriff Referenzdatenmodell bezeichnen wir eine wiederverwendbare Vorlage die auf der Analyse ausgewählter Quellen basiert, von denen festgestell wurde, dass sie für die zu modellierende Entität relevant sind. Jede verfügbare Vorlage ist eine Sammlung von Deskriptoren für eine bestimmte Entität, und jeder Deskriptor ist der CIDOC-CRM-Ontologie zugeordnet.

Das Ziel ist vielfältig, nämlich die Bereitstellung von Referenzimplementierungen für Institutionen und Projekte, die mit CIDOC-CRM nicht vertraut sind; die Erstellung zweckdienlicher Richtlinien zum Generieren von Eingabeschnittstellen für die semantischen Daten, welche direkt im CRM generiert werden; sowie die prozeduale Unterstützung beim Mapping vorhandener Quellen nach CRM-konformen Referenzmodellen mithilfe von Tools wie 3M.

Das Referenzdatenmodell wird zusammen mit FORTH-ICS erstellt und beschreibt die folgenden Entitäten:

Jede der oben verknüpften Entitäten bietet eine erste Einführung in relevante Quellen und die Methodik der die Modelle zugrunde liegen. Nach einer Einführung wird jeder Deskriptor einzeln definiert, und dem Leser seine Modellierung in Text und Grafik zur Verfügung gestellt.

Nicht alle Referenzdatenmodelle sind sofort verfügbar, denn die Verfügbarkeit unterliegt einer internen Kontrolle. Erst wenn ein Modell von einer Expertengemeinschaft als stabil eingestuft und überprüft wurde, wird es im Bereich Dokumentation veröffentlicht.

Siehe auch die neueste Präsentation hierzu, aufgenommen im Rahmen der CIDOC 2020 Conference in Genf (Session 14).